Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung english português magyar České deutsch

Luftverschmutzung

Verantwortung für die Zukunft

 

Zusammenfassung

Diese Museo-Mundial-Installation soll Bewusstsein für den Klimawandel schaffen und lehnt sich damit an Millenniumsentwicklungsziel 7 („Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit“) an. Das Ziel ist es, die Besucher auf die Ursachen und Folgen der globalen Luftverschmutzung aufmerksam zu machen und ihnen umweltfreundlichere Transportsysteme, insbesondere öffentliche Verkehrsmittel näherzubringen.

Auf einer Informationstafel in der Orient Halle des Museums werden daher die Folgen der Kohlenstoffdioxid-Emissionen sowie der mit fossilen Brennstoffen einhergehenden Mikro- und Nanopartikel in den letzten Jahrzehnten aufgezeigt. Außerdem soll über die extremen Wetter- und Klimaveränderungen und deren Auswirkungen auf unsere Lebensgrundlagen informiert werden. Dazu enthält das Tableau kurze Texte, anschauliche Grafiken und einprägsame Bilder. Ein besonderes Augenmerk wird auf all jene Menschen gelegt, die in bedrohten Küstengebieten leben oder aber in solchen Regionen, die sich allmählich in Wüstengebiete verändern.

Im Detail

  • Hauptbestandteil dieser Installation ist eine große Informationstafel, die an der Wand der Orient Halle des Eisenbahnmuseums angebracht wurde. Darauf werden die negativen Auswirkungen von Kohlenstoffdioxid und fossilen Brennstoffen auf die Atmosphäre und der damit zusammenhängende Treibhauseffekt angesprochen.
  • Der globale Klimawandel erschwert die Lebensbedingungen all jener Menschen, die in sogenannten Entwicklungsländern leben, noch zusätzlich. Sie leiden etwa unter Dürren, Überschwemmungen und Wirbelstürmen als Folgen des Klimawandels, obwohl ihr eigener Beitrag zum globalen Kohlenstoffdioxid-Ausstoß minimal ist.
  • Auf dem Tableau werden daher auch umweltfreundlichere Alternativen, wie etwa der verstärkte Einsatz von Eisenbahnen zum Warentransport oder aber die Nutzung von Solarenergie angesprochen. Diese und viele weitere alternative Lösungen sollen dazu beitragen, die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren oder bestenfalls zu stoppen.
  • Außerdem ist ein speziell für Kinder entworfenes interaktives Element Teil der Installation. So findet sich in einer kleinen Holzkiste ein Spielzeug, das Fragen und Antworten rund um das Thema Luftverschmutzung enthält. Illustriert mit farbenfrohen Zeichnungen regt es die Kinder spielerisch zur Reflexion an.
Museo Mundial HU_Pollution_1

Auf der großen Informationstafel werden die negativen Auswirkungen von Kohlenstoffdioxid auf die Atmosphäre angesprochen

Museo Mundial HU_Pollution_2

Eine speziell für Kinder entworfene Holzkiste enthält ein Quiz zum Thema

    Budget

    Bilder

    122 €

    Druckkosten

    180 €

    Grafikdesigner

    400 €

    Kinderspielzeug (Holzbox)

    193 €

    Gesamtsumme

    895 €

    Schritt-für-Schritt-Anleitung

    1. Schritt:

    Themenfindung

    Am Anfang der Konzeption galt es, ein Thema zu finden, dass sowohl zum Profil des Eisenbahnmuseums passt, als auch eine Verbindung zum fokussierten Millenniumsentwicklungsziel herstellen lässt. Der immer deutlicher zu spürende Klimawandel und die dadurch verursachten Wetteranomalien brachten uns auf die Idee, das Problem der globalen Luftverschmutzung und Erderwärmung zu thematisieren.

    2. Schritt:

    Das Sammeln der Materialien

    Die Clean Air Action Group, einer der führenden Experten in Ungarn zum untersuchten Themengebiet, erwies sich für uns als große Hilfe, da sie uns zahlreiche Studien zur Verfügung stellten. Zudem wurde eine Reihe von weiteren Studien zu fossilen Brennstoffen herangezogen und mit den Kohlenstoffdioxid-Emissionen im Schienenverkehr verglichen.

    3. Schritt:

    Ausarbeitung eines Plans

    Die größte Schwierigkeit war, die enorme Datenmenge so aufzubereiten, dass auch Kinder die dargestellten Informationen verstehen, sie aber auch gleichzeitig für Erwachsenen spannend bleiben. Zudem haben wir uns zu diesem Zeitpunkt nach einem passenden Grafikdesigner sowie einem Druckunternehmen umgesehen und verschiedene Angebote eingeholt.

    4. Schritt:

    Konstruktion des interaktiven Elements

    Die Idee, eine Holzbox als interaktives Element der Installation zu nutzen, stammte von einem anderen ungarischen Museum. Daher kontaktierten wir die Dienstleister, die diese Boxen bereits einmal erstellt hatten und baten sie um ein auf unsere Anforderungen zugeschnittenes Angebot.

    5. Schritt:

    Produktion der Informationstafel

    In Zusammenarbeit mit dem ausgewählten Grafikdesigner wurde nun die große Informationstafel kreiert.

    6. Schritt:

    Druck der Informationstafel

    Nachdem das Design der Tafel finalisiert und die dazugehörigen Texte korrigiert waren, wurden die Daten an die ausgewählte Druckerei gesendet, die die Informationstafel im Anschluss direkt an das Museum lieferte.

    7. Schritt:

    Umsetzung im Museum

    Mitarbeitende des Museums brachten das Tableau schließlich an der Wand der Orient Halle des Museums an. Direkt daneben befindet sich als interaktives Element die Holzbox mit allerlei Zahlen und Fakten zum Thema Luftverschmutzung.

     

    Unsere Erfahrungen

    Pro & Contra

    Pro

    • Dank der sorgfältigen Recherche und der anschaulichen grafischen Aufarbeitung verdeutlicht die Installation sowohl Erwachsenen wie auch Kindern die Gründe für die extremen Wetterbedingungen in manchen Gebieten als Folge des globalen Klimawandels.
    • Die Holzkiste trägt dazu bei, dass auch Kinder zum Nachdenken angeregt werden.

    Contra

    • Aufgrund der unerschöpflichen Ressourcen zu diesem Themengebiet wurde vorab eine sehr große Datenmenge gesammelt. Die Auswahl der relevanten Informationen kostete daraufhin mehr Zeit als ursprünglich geplant.

    Lernerfahrungen

    • Es erwies sich als schwierig, die relevanten Daten auszuwählen. Leider war die Kapazität des Tableaus begrenzt, denn im Nachhinein wurde uns bewusst, dass wir auch drei solcher Tafeln hätten füllen können.

    Internetlinks + andere Quellen

    The Clean Air Action Group: Internetauftritt der ungarischen NGO (englisch)

    www.levego.hu/en/about-us

    The Clean Air Action Group: Weitere Publikationen der ungarischen NGO (englisch)

    www.levego.hu/en/publications

    Greenpeace: Treibhaus Erde

    www.greenpeace.de/themen/klimawandel

    Greenpeace: Für eine Welt ohne Klimachaos

    www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/ggreenpeace-fuer-eine-welt-ohne-klimachaos-ds-h00341_0.pdf

    World Food Programme: Welthunger in Zeiten des Klimawandels

    www.de.wfp.org/klimawandel

    Diese Website wurde finanziell unterstützt durch die Europäische Union und durch Engagement Global im Auftrag des BMZ. Die Verantwortung für den Inhalt tragen allein finep, NHG und DEAB. Der Inhalt dieser Website gibt unter keinen Umständen eine Position der Europäischen Union, von Engagement Global oder des BMZ wieder.

     EU Flagge BMZ